Im Augenblick. | Hallo 2015.
1091
post-template-default,single,single-post,postid-1091,single-format-standard,admin-bar,no-customize-support,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive,no-js

Hallo 2015.

Hallo 2015,

…schön, dass du da bist.

 

Hallo 2015. Da bist du ja. Na gut, eigentlich bist du ja schon ein paar Tage alt aber trotzdem kommt es mir vor als hättest du gerade erst begonnen. Denn: Ich hatte Urlaub. Über zwei Wochen ohne Facebook, ohne E-Mails, ohne To-do Listen und ohne ein einziges Weckerklingeln um sechs Uhr in der Früh. 2015, besser hätte ich mir den Start mit dir nicht vorstellen können.

2015 ich habe noch viel vor mit dir: Pläne, die darauf warten in die Tat umgesetzt zu werden, Ideen die verwirklicht werden wollen, Momente, die ich nicht abwarten kann zu erleben. Doch erst einmal sitze ich hier in unserem Atelier, eine Tasse Kaffee in der Hand, alle Mails beantwortet, die drei Wochen Online-Abstinenz so mit sich bringen und vor mir ein leeres Blatt Papier. Ziele aufschreiben, Deadlines festlegen, Listen schreiben – das wollte ich tun. Vielleicht sogar ein paar gute Neujahrsvorsätze fassen. Doch obwohl ich es durchaus sinnvoll finde Pläne zu machen, entscheide ich mich auf einmal dagegen.

2015, ich habe keine Ahnung was du mir bringen wirst. Ich weiß nicht wie du aussehen wirst, was du mich lehren wirst und vor welche Herausforderungen du mich stellen wirst. Aber ich weiß, dass ich mich auf dich freue. 2015 ich werde dich nicht planen. Das einzige, was ich mir vornehme, ist jeden Tag so zu nehmen wie er kommt, jeden Augenblick wahrzunehmen wie er ist, ohne zurückzublicken und ohne vorauszuschauen.

2015, ich bin gespannt was ich mit dir erlebe. Schön, dass du da bist.

Inga-2

Keine Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen