Im Augenblick. | Hochzeiten Jahresrückblick
2543
bp-legacy,post-template-default,single,single-post,postid-2543,single-format-standard,admin-bar,no-customize-support,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive,no-js

Hochzeiten Jahresrückblick

Unsere Hochzeiten 2015

Ein Jahresrückblick in Bildern

Es war ein verregneter Abend auf der Couch. Ich war alleine. Es gab Schokolade. Und „One Tree Hill“. Ja ich weiß, jeder der mich ein wenig kennt wird sich jetzt mit der Hand vor den Kopf schlagen und denken „Typisch Inga“. Aber das ist die Geschichte wie ich den Lesungstext für unsere Hochzeit fand.

Als Hochzeitsfotografin kenn ich viele Lesungstexte. Die meisten mehrfach. Ich wollte aber etwas, das ich vorher noch nie gehört hatte. Etwas, mit dem sich jeder identifizieren konnte. Und da kommen wir wieder zurück zu jenem verregneten Abend mit Schokolade und „One Tree Hill“. Es ging um Wünsche, um Träume und darum, dass sie in Erfüllung gehen können, egal wie unrealistisch sie zuweilen scheinen. Es war nicht die Bibel oder irgendein berühmter Philosoph, es waren nur ein paar Worte einer unglaublich kitschigen, amerikanischer Serie, die mich berührten und mir nicht mehr aus dem Kopf gingen. Ich hatte meinen Lesungstext gefunden.

Heute stelle ich ihn auf den Blog, zusammen mit den Bildern einiger Hochzeiten die wir dieses Jahr begleiten durften. Denn jedes einzelne „unserer“ Paare hat aus seine ganz eigene Art bewiesen: Träume werden wahr, man muss nur dran glauben.

 

„Es ist die älteste Geschichte der Welt: Eines Tages bist du 17 und malst dir deine Zukunft aus. Und dann – auf einmal – ohne dass du es wirklich gemerkt hast, ist sie da: Deine Zukunft ist zur Gegenwart geworden. Und nur wenig später ist sie auch schon wieder Vergangenheit. Das ist das Leben. Das ist dein Leben!

Wir verbringen soviel Zeit damit irgendetwas zu wollen, irgendetwas hinterher zu jagen und uns etwas zu wünschen. Das ist gut. Es ist gut nicht aufzugeben! Träumen ist gut. Man sollte bei all’ dem Ehrgeiz nur nicht vergessen was man schon hat. Die Gegenwart ist nicht selbstverständlich. Die Menschen um dich herum, das Leben das du führst.

Wenn du einen Freund zum letzten Mal sehen würdest, was würdest du sagen? Wenn du zum letzten Mal etwas für oder mit einem Menschen tun könntest den du liebst, was würdest du tun? Sag es! Tu es! Worauf wartest du? Nichts hält für die Ewigkeit!

Wünsch dir etwas und behalte es in deinem Herzen. Ganz egal was es ist. Wünsch dir was du willst… hast du dir etwas gewünscht? Gut! Jetzt glaube daran dass es wahr werden könnte. Du weißt nie, wo das nächste Wunder herkommen wird oder das nächste Lächeln. Wann der nächste Wunsch wahr wird. Aber wenn du daran glaubst, dass es schon an der nächsten Ecke passieren kann und wenn du dein Herz öffnest, deinen Glauben behältst, dann bekommst du vielleicht das was du dir wünscht. Die Welt ist voller Magie, du musst nur daran glauben.

Also, wünsch dir was. Hast du’s? Gut. Und jetzt glaub daran. Aus vollem Herzen. „

 

Keine Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen