Im Augenblick. | Klemmbrett als Bilderrahmen
1217
bp-legacy,post-template-default,single,single-post,postid-1217,single-format-standard,admin-bar,no-customize-support,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive,no-js

Klemmbrett als Bilderrahmen

DIY – Klemmbrett als Bilderrahmen.

Schneller geht’s nicht.

 

Bilderrahmen gibt es in allen Farben, Formen und Größen – und in meinem Wohnzimmer hängen schon unzählige Varianten davon. Zeit für Abwechslung: Klemmbretter sind eine einfache und vor allem kostengünstige Alternative. Fertig in fünf Minuten sind sie ein witziger Hingucker in jeder Galeriewand. Im Zuge meiner DIY-Aktion habe ich sie ausprobiert und für großartig befunden. Hier die schnelle Anleitung wie ich’s gemacht habe.

 

Du brauchst:

DIY-6

 

Klemme die Bilder einfach ans Klemmbrett (schön gerade und auf einer Höhe, falls du mehrere machen möchtest) und fixiere sie unten mit Patafix, sodass sie fest am Brett anliegen und nicht durch die Luft fliegen.

 

DIY-7

DIY-8

 

Jetzt musst du einfach nur noch die Klemmbretter mit den Poster Strips an die Wand kleben. Natürlich kann man das auch anders machen, aber ich glaube einfacher geht’s kaum … Und Voila: Meine Essecke ist jetzt auf jeden Fall schöner als vorher, ich überlege schon, wo ich diese Bretter noch überall anbringen könnte.

Falls ihr’s auch ausprobiert – schickt mir doch einfach mal ein Bild, wie’s geworden ist, ich würde mich freuen :).

 

DIY-9

Keine Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen