Im Augenblick. | Körper
114
archive,tag,tag-koerper,tag-114,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
Unser Leben / 18.07.2014

Eine maßgeschneiderte Herausforderung.   Ich hab´s dir versprochen. Ich hab mich dran gehalten. Jetzt bist du dran. Ja das wäre jetzt wirklich ein angemessenes Feedback lieber Körper. Ich habe mich nicht von deinen Boykottversuchen beirren lassen und dich seit nunmehr drei Wochen jeden einzelnen Tag in Bewegung gebracht. Ich habe unserer Joggingrunde einen festen Platz in meinem Tag reserviert und man höre und staune ich beginne unser früh morgendliches Stelldichein zu genießen. Und ich glaube, nein ich bin mir sicher du auch. Du und ich wir fühlen uns wirklich wohler...

Unser Leben / 08.07.2014

Erlaubnis geben.   “Meine Oberschenkel sind so gewaltig, sie sehen aus wie bei einem Elefanten”. “Ich hasse meinen Bauch, selbst wenn ich ein paar Tage lang nichts esse, wird er kein bisschen flacher”. “Ich bin sowas von gar nicht fotogen. Ich glaube ich bin der unfotogenste Mensch auf der ganzen Welt.” Seien wir mal ehrlich: Frauen neigen zu Übertreibungen. Wir sagen “fantastisch” an Stelle von “gut” oder “grauenvoll” anstatt, eben, “nicht so gut”. Doch wenn es um unseren eigenen Körper geht, dann meinen wir todernst was wir sagen. Jedes. Einzelne. Wort....

Unser Leben / 04.07.2014

Fit by 50   Es ist gerade mal eine Woche her da hatte ich ein denkwürdiges Gespräch mit mir selbst. Ein unbequemes aber auch ein respektvolles und ehrliches Gespräch mit meinem Körper. Gemeinsam sind wir zu dem Entschluss gekommen unsere Beziehung zu verbessern und ich habe entschieden, auch den für mich unbequemen Bedürfnissen meines Körpers gerecht zu werden. Gesagt, getan. Weil ich mich einfach viel besser aufraffen kann, wenn ein Unternehmen möglichst wenig Umstände macht, habe ich meine zugegebenermaßen sehr alten, unschönen Joggingschuhe rausgekramt, habe meine etwas knappen Sportklamotten übergestreift und...

Unser Leben / 27.06.2014

Zwiesprache mit meinem Körper.   Heute ist der Tag X. Ein Tag den ich schon seit Monaten im Kopf habe und wenn ich an ihn denke, viele Gründe finde ihn um 24 Stunden zu verschieben. Morgen ist eben auch noch ein Tag. Aber heute, heute gibt es Wichtigeres zu tun und heute ist definitiv nicht der Tag um meinem Körper zuzuhören. Der ist nämlich seit geraumer Zeit nicht wirklich einverstanden mit dem was ich tue. Das lässt mich allerdings weitgehend unberührt, habe ich doch eine Vielzahl hochwirksamer Strategien entwickelt um meine...