Im Augenblick. | Kretschmer Fotografie
4
bp-legacy,archive,tag,tag-kretschmer-fotografie,tag-4,admin-bar,no-customize-support,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive,no-js
Fotografie / 07.10.2015

Odil Bewerbungsfotos. "Macht ihr auch Bewerbungsfotos?", das ist eine Frage die wirklich oft in unserem Posteingang landet. "Na klar", sage ich dann immer. "Halt nur nicht im Studio." Dass man für authentische und aussagekräftige Businessportraits auch wirklich kein Studio braucht beweisen diese Bilder von Odil. Bei dieser wunderschönen jungen Frau konnte ich mich auch echt nicht zurückhalten neben den "klassischen" Bewerbungsbildern auch ein paar weniger klassische zu schießen. Odil, es hat einfach zu viel Spaß gemacht dich vor der Kamera zu haben. Euch allen viel Spaß beim Bilder gucken, und an alle...

Fotografie, Hochzeit / 29.09.2015

Sabrina & Christian Eine Hochzeit am Strand Regen, Sturm und Temperaturen um die 16 Grad - das versprach die Wettervorhersage für den Hochzeitstag von Sabrina & Christian. Sommer? Fehlanzeige. Und das im Juli. Das dachten wir zumindest als wir uns morgens ins Auto setzten und Richtung Renesse fuhren, für eine Hochzeit am Strand. Doch es kam wie es kommen musste - die Wolken verschwanden, die Sonne schien und mit angenehmen 20 Grad war es weder zu heiß noch zu kalt. Ich würde ja behaupten, es seien alleine Sabrina und Christian gewesen, die mit ihrer...

Fotografie / 24.09.2015

Silvana. Eine one2one Session. Silli und ich sind nicht nur seit einer gefühlten Ewigkeit befreundet - wir haben auch ein Jahr lang zusammen in unserer kleinen Wohnung über unserem Atelier gewohnt. Es war die perfekte WG, unter anderem weil Silli liebend gerne (und unheimlich gut) kocht und mir in meinen Mittagspausen die köstlichsten Gerichte (die nebenbei auch noch gesund waren) aufgetischt hat. Außerdem ist Silli generell ziemlich großartig - und sie sieht auch noch toll aus (sorry Silli, aber das musste sein). Deswegen ist sie auch eines meiner erklärten Lieblingsmodels (neben Franz...

Fotografie, Paare / 04.09.2015

Anni & Jojo Ein Paarshooting in der Kempener Innenstadt   Ich kenne Anni und Jojo schon sehr lange und als wir uns letztens trafen um ein paar Bilder in der Kempener Innenstadt zu machen, war es in erster Linie ein entspannter Nachmittag mit Freunden und nur nebenbei ein Fotoshooting. Trotzdem - oder gerade deswegen - liebe ich ihre Bilder. Völlig selbstverständlich und einfach glücklich - das sind Anni & Jojo wenn sie zusammen sind. Ein Traum für jeden Fotografen. Anni ist übrigens Trauring-Expertin beim Juwelier Martens in Kempen und hat uns mit einer Engelsgeduld,...

Fotografie / 09.06.2015

Drei Generationen. Ein Familienshooting in der Apfelplantage Ein Nachmittag im Spätfrühling, blühende Apfelplantagen und eine Familie, die sich einfach versteht - eine bessere Grundlage für schöne Bilder gibt es wohl nicht. Man könnte ja meinen, es wäre gar keine so leichte Aufgabe drei Generationen unter einen Hut zu kriegen, doch Familie Dappen hat uns da das Gegenteil bewiesen. Ihr Lieben, es hat wirklich Spaß gemacht euch vor der Linse zu haben. Vielen Dank für einen entspannten, lustigen und kurzweiligen Nachmittag. [gallery columns="1" size="full" ids="1883,1866,1875,1871,1859,1862,1860,1864,1882,1876,1879,1870,1880,1861,1873,1863,1858,1857,1869,1856,1874,1867,1881,1872,1865,1877,1868,1878"]  ...

Fotografie / 03.06.2015

Bessere Urlaubsfotos Meine Top-Tipps für schönere Erinnerungen.  Sommer, Sonne, Strand und Meer. Hach, ich gäbe gerade einiges dafür dem deutschen, verregneten Spätfrühling zu entkommen - obwohl es ja ab heute angeblich Sommer werden soll. Sagt zumindest der Wetterbericht. Hoffen wir einfach mal, dass er Recht behält und widmen uns so lange einem Thema, das auch meistens ziemlich viel mit Sommer zu tun hat und zu dem ich viele Fragen bekomme: Urlaubsfotos. "Wie mache ich bessere Urlaubsfotos" ist eine Frage die in jedem unserer Workshops über kurz oder lang gestellt wird. Viele kennen das...

Hochzeit, Unser Leben / 27.05.2015

Das Kleid in dem ich heirate. Oder: Die Angst vor Tüllbergen und Reifröcken.    Da ist dieser eine Moment. Dieser Moment in dem du Gänsehaut bekommst, deine Mutter sich verstohlen eine Träne aus dem Augenwinkel wischt und du weißt: "Das ist das Kleid in den ich heiraten werde. Das und kein anderes." Ja, davon träumt wohl jede Frau wenn es um das gefühlt wichtigste Kleid ihres Lebens geht. So einen Moment wollte ich auch als ich mich vor wenigen Wochen ins Auto setzte und im Navi die Adresse der Brautblüte eingab. Es war...

Fotografie, Unser Leben / 19.05.2015

Beste Freunde. Mit Hund und Kaninchen im Wald.  Auch als Fotografin kommt man ab und zu auf den Gedanken, dass man seine Kamera selbst viel zu selten nutzt, zumindest für die eigene Familie. Deswegen haben wir uns letztens die Haustiere von Mia und Nele geschnappt und sind in den Wald gefahren - die beste Kulisse für ein "Beste-Freunde-Shooting" und neue Bilder für's Kinderzimmer. Mia hat nachher eine kleine Geschichte über ihre Haustiere geschrieben und ich denke sie beschreibt dieses Shooting viel besser als ich es könnte. Also: Ein Blogeintrag von...

Unser Leben / 07.04.2015

Make a fairytale. Warum es gar nicht so einfach ist sein eigenes Ding zu machen. - von Inga   Es ist halb Acht am Morgen. Vor meinem Fenster rauscht der Brunnen, die Sonne lässt sich schon erahnen und in unserem Atelier duftet es nach Kaffee und meinem Frühstücks-Pfannekuchen aus Bananen. Es ist ein Morgen wie jeder andere, bis auf den Teil mit der Sonne vielleicht. Der ist nach der letzten Sturm-Weltuntergangs-Regenwoche relativ neu. Während ich frühstücke, scrolle ich durch Instagram, Facebook, Youtube und meine Lieblingsblogs. Auch das mache ich immer so. Jeden...

Unser Leben / 18.03.2015

Die Liebe in meinem Leben. Die Liebe in meinem Leben kennt Höhen und Tiefen gleichermaßen.   In Hoch-Zeiten schenkte sie mir Leichtigkeit bis hin zur Glückseeligkeit, was man mir stets und immer an meinen Gesicht ablesen konnte. Sie setzte Energien frei die ich bis dahin lediglich, wenn überhaupt, nur vom Hören sagen kannte. Sie katapultierte mich in andere Sphären. In Tief-Zeiten führte sie mich an Abgründe die mich schaudern ließen und mir bisweilen jeglichen Lebensmut nahmen. Auch zwischen den Gezeiten bewegte mich die Liebe hin und her und verlieh mir doch jene...

Zur Werkzeugleiste springen