Im Augenblick. | Leben
8
bp-legacy,archive,tag,tag-leben,tag-8,admin-bar,no-customize-support,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive,no-js
Hochzeit, Unser Leben / 16.10.2015

Meine Tochter heiratet. Hochzeitsvorbereitungen bei Familie Kretschmer.  Noch sieben Tage sind es, dann kann ich endlich sagen: Morgen werde ich heiraten. Ein halbes Jahr voller Planungen, Vorfreude, Vorstellungen und vielen glücklichen Momenten liegt nun fast hinter mir und wird nun in diesem einen Tag gipfeln. Ich kann's irgendwie immer noch nicht glauben. Und weil ich viel zu aufgeregt bin um all' meine Gedanken zu Papier zu bringen, ohne das es in einem kompletten Wirrwarr endet, hat meine Mutter einen Blogeintrag geschrieben. Und ehrlich, ich könnte es nicht besser beschreiben. Also,...

Fotografie, Hochzeit, Unser Leben / 16.09.2015

Der allerschönste Tag. Unsere standesamtliche Hochzeit und ein neuer Name.  Ich war aufgeregt. So aufgeregt war ich das letzte Mal mit ungefähr sechs Jahren als ich noch an das Christkind glaubte und Weihnachten für mich ein Grund war mich schon vier Tage vor Heiligabend nur noch hüpfend fortzubewegen. Ich würde heiraten. Ich wusste nicht einmal genau warum ich so aufgeregt war, schließlich war ich mir noch nie einer Sache so sicher gewesen. Franz brachte es auf den Punkt als ich ihn fragte wie es ihm denn gehen würde: "Ja klar bin...

Fotografie, Hochzeit, Unser Leben / 26.08.2015

Meine Schwester heiratet. Von Nele.  Vor ungefähr zwei Wochen saß ich nachmittags im Laden als das Telefon klingelte. Es war meine kleine Schwester Nele. "Ich habe einen Blogeintrag geschrieben", verriet sie mir. "Soll ich ihn vorlesen?". Natürlich sollte sie. Fünf Minuten später hatte ich Tränen in den Augen und war so berührt von den Worten meiner 13-jährigen Schwester, dass ich am liebsten durch den Höher gekrochen wäre um sie einmal ganz fest zu umarmen. Hier ist der Text. Von Nele. Lest selbst.   Ich weiß, es hört sich ein bisschen übertrieben an,...

Fotografie, Unser Leben / 19.05.2015

Beste Freunde. Mit Hund und Kaninchen im Wald.  Auch als Fotografin kommt man ab und zu auf den Gedanken, dass man seine Kamera selbst viel zu selten nutzt, zumindest für die eigene Familie. Deswegen haben wir uns letztens die Haustiere von Mia und Nele geschnappt und sind in den Wald gefahren - die beste Kulisse für ein "Beste-Freunde-Shooting" und neue Bilder für's Kinderzimmer. Mia hat nachher eine kleine Geschichte über ihre Haustiere geschrieben und ich denke sie beschreibt dieses Shooting viel besser als ich es könnte. Also: Ein Blogeintrag von...

Unser Leben / 07.04.2015

Make a fairytale. Warum es gar nicht so einfach ist sein eigenes Ding zu machen. - von Inga   Es ist halb Acht am Morgen. Vor meinem Fenster rauscht der Brunnen, die Sonne lässt sich schon erahnen und in unserem Atelier duftet es nach Kaffee und meinem Frühstücks-Pfannekuchen aus Bananen. Es ist ein Morgen wie jeder andere, bis auf den Teil mit der Sonne vielleicht. Der ist nach der letzten Sturm-Weltuntergangs-Regenwoche relativ neu. Während ich frühstücke, scrolle ich durch Instagram, Facebook, Youtube und meine Lieblingsblogs. Auch das mache ich immer so. Jeden...

Unser Leben / 18.03.2015

Die Liebe in meinem Leben. Die Liebe in meinem Leben kennt Höhen und Tiefen gleichermaßen.   In Hoch-Zeiten schenkte sie mir Leichtigkeit bis hin zur Glückseeligkeit, was man mir stets und immer an meinen Gesicht ablesen konnte. Sie setzte Energien frei die ich bis dahin lediglich, wenn überhaupt, nur vom Hören sagen kannte. Sie katapultierte mich in andere Sphären. In Tief-Zeiten führte sie mich an Abgründe die mich schaudern ließen und mir bisweilen jeglichen Lebensmut nahmen. Auch zwischen den Gezeiten bewegte mich die Liebe hin und her und verlieh mir doch jene...

Unser Leben / 11.03.2015

Verlieben? Wie geht das?  Warum man besser nicht auf Frauenzeitschriften hört.   Ich war achtzehn Jahre alt als ich mich von meinem ersten Freund trennte. „Ach komm“, dachte ich.“ Du wirst dich schon schnell wieder verlieben.“ Das sagte man doch so. Mit achtzehn war schließlich genau die richtige Zeit dafür. Studentenleben, Großstadt, lange Partynächte, all das hatte ich noch vor mir. Genug Gelegenheiten für die Liebe. Dachte ich. Doch da hatte ich falsch gedacht. Klar gab es den ein oder anderen Mann, doch eine richtige Beziehung wurde nie daraus, ganz gleich wie...

Unser Leben / 04.03.2015

Das Chaos gehört dazu. Ein Plädoyer gegen erzwungene Perfektion.   Als Mutter treffe ich erwartungsgemäß, spätestens wenn meine Kinder andere Kinder treffen, auf andere Mütter. Mütter, die ihr Leben minutiös strukturiert und überlegt geplant haben und den Plan auch abarbeiten. Und Mütter, die darüber stöhnen. Stöhnen, während sie mir ihren eigenen Plan erzählen. Ich traue mich kaum zu sagen, „Dann mach es doch anders“, denn ich weiß: Meine Aufgabe ist jetzt Mitgefühl zu haben. Mitgefühl für diese gestresste Mutter, die in ein enges Korsett gepackt zum Wohle ihres Kindes, Opfer ihres eigenen...

Zur Werkzeugleiste springen