Im Augenblick. | Vertrauen
34
bp-legacy,archive,tag,tag-vertrauen,tag-34,admin-bar,no-customize-support,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive,no-js
Fotografie / 19.08.2015

Familienidylle. Irgendwie. Ein Familienshooting mit Janna, Jacob, Kathrin & Marc. Ein Familienausflug zu Viert. Ins Grüne. Mit Picknickdecke, entspannten Eltern und zwei Kindern die mit ihrem charmanten Lächeln wohl jeden um den Finger wickeln könnten. Familienidylle? Ja, schon. Irgendwie. Aber keine wir-sind-perfekt-so-wie-in-der-Waschmittel-Werbung-Idylle. Sondern einfach, echt und wunderbar. Herzhaftes Lachen, verliebte Blicke, ein zärtlicher Kuss ...

Fotografie / 10.12.2014

Zuckerstangen und Kakao. Ein Familienshooting bei Nieselregen.   Heißer Kakao, bunte Zuckerstangen und eine Dose voll mit Plätzchen – unser Geheimrezept um Kinder auch bei Nieselregen für’s Fotografieren zu begeistern und dem Shooting nebenbei auch noch die nötige Vorweihnachtsstimmung zu verleihen. Es war ein großartiger Nachmittag mit Jana, Sophie, Martina und Elmar. Nicht nur, weil wir bei den blonden Lockenköpfen den Finger nur noch mit Mühe vom Auslöser nehmen konnten, sondern vor allem weil die vier so harmonisch und selbstverständlich miteinander umgehen. Wir haben unheimlich viel gelacht, geschmunzelt und den Zuckerstangen dabei zugesehen,...

Fotografie / 08.12.2014

Es hat sich gelohnt. Ein Familienshooting am Sonntag Morgen.   Sonntag Vormittag, 10:30 Uhr. Fototermin, Familienshooting. Alle sind müde. Aber was soll man machen? Mit fünf Familienmitgliedern, die alle älter als 16 sind, kann die Terminfindung schon manchmal zur Herausforderung werden. Da kann es auch schon mal vorkommen, dass die Nacht nicht ganz so lange ist wie man sie sich wünscht. Sonntag, 10:30 ist nämlich durchaus vergleichbar mit Montags, 5:40 Uhr. Doch was soll ich sagen? Es hat sich gelohnt. Der Vormittag mit Merle, Carlo, Phillip, Uta und Ebi war nicht nur fotografisch...

Fotografie / 10.11.2014

Nicole, Thomas & Ben Zusammen sind wir alles was wir brauchen.   Herzlich, einladend, unkompliziert und ein bisschen trubelig - wer Ben, Nicole und Thomas zuhause besucht, merkt sofort: Hier wohnt eine richtige Familie. "Wir haben vielleicht nicht alles was wir wollen. Aber zusammen sind wir alles, was wir brauchen". Dieses Zitat habe ich bei Nicole gefunden und ich könnte es nicht besser auf den Punkt bringen. Das Fotoshooting mit den Dreien war mehr als einfach nur Bilder machen. Es war ein toller, witziger uns zuweilen rasanter Nachmittag an dem wir Momente...

Unser Leben / 30.06.2014

Über die Liebe.   Schon seit ich mich erinnern kann, hatte ich einen Traum. Ich träumte davon mich zu verlieben. So richtig. Hals über Kopf, mit weichen Knien, Haut und Haaren und jede Menge Schmetterlingen im Bauch. Ich wollte eine Liebe erleben so wie ich sie aus Filmen und Liedern kannte. Eine Liebe, die Menschen dazu inspiriert Bücher und Gedichte zu schreiben, Träume zu verwirklichen und Leben zu verändern. Natürlich fand ich diese Liebe erst einmal nicht. Ich verliebte mich zuweilen, doch es war nie so wie ich es mir immer...

Unser Leben / 27.06.2014

Zwiesprache mit meinem Körper.   Heute ist der Tag X. Ein Tag den ich schon seit Monaten im Kopf habe und wenn ich an ihn denke, viele Gründe finde ihn um 24 Stunden zu verschieben. Morgen ist eben auch noch ein Tag. Aber heute, heute gibt es Wichtigeres zu tun und heute ist definitiv nicht der Tag um meinem Körper zuzuhören. Der ist nämlich seit geraumer Zeit nicht wirklich einverstanden mit dem was ich tue. Das lässt mich allerdings weitgehend unberührt, habe ich doch eine Vielzahl hochwirksamer Strategien entwickelt um meine...

Unser Leben / 18.06.2014

Der nächste Schritt.   Heute ist ein guter Tag, das weiß ich schon beim Aufstehen. Ich habe dieses unbestimmte Kribbeln im Bauch, diesen freudigen Vorboten von vielversprechenden Entwicklungen und aussichtsreichen Chancen. Heute ist es Zeit sie anzupacken, das spüre ich einfach. Ich bin völlig enthusiastisch und absolut sicher zugleich. „Ich weiß jetzt wie es geht“, erzähle ich meiner Mutter beim Frühstück im Brustton der Überzeugung. „Ich weiß jetzt, wie wir unseren nächsten Schritt gehen müssen.“ Es ist eine seltsame Angelegenheit mit den nächsten Schritten im Leben, meistens möchte man sie nicht...

Zur Werkzeugleiste springen